top of page

Die stärkste, effektivste und nachhaltigste “Waffe” gegen deinen Heuschnupfen geht über den Darm! Heuschnupfen und Darmgesundheit

Die Erkältungssaison mag noch nicht vorüber sein, aber für Allergiker beginnt bereits das nächste Kapitel. Mit dem Frühling naht auch die Zeit des Heuschnupfens. 🤧 Etwa 20% der Schweizer leiden darunter und kämpfen dann unter anderem mit tränenden Augen, Benommenheit oder Schnupfen.


Doch in vielen Fällen kann man den allergischen Reaktionen entgegenwirken, indem man natürliche Nahrungsergänzungen verwendet, die das Immunsystem, über den Darm, stärken und die Symptome mildern oder sogar beseitigen können. 🥰


Was hat Heuschnupfen mit dem Darm zu tun?


Die Verbindung zwischen dem Darm und Heuschnupfen liegt im Immunsystem des Körpers. Der Darm spielt eine entscheidende Rolle im Immunsystem, da ein Großteil der Immunzellen im Darm lokalisiert ist und das Darmmikrobiom, das aus einer Vielzahl von Bakterien besteht, eine wichtige Rolle bei der Regulation der Immunantwort spielt.



Diverse Studien haben gezeigt, dass ein Ungleichgewicht oder eine Dysbiose im Darmmikrobiom das Immunsystem beeinträchtigen und zu allergischen Reaktionen führen kann - einschließlich Heuschnupfen und anderen allergischen Erkrankungen. Ein gesundes Darmmikrobiom kann dazu beitragen, das Immunsystem auszugleichen und allergische Reaktionen zu verringern.


Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass eine gute Darmgesundheit die Funktion des Darms verbessern kann, um potenziell allergieauslösende Substanzen wie Pollen besser zu verarbeiten und zu tolerieren. Insgesamt kann eine gute Darmgesundheit dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken und allergische Reaktionen, einschließlich Heuschnupfen, zu verringern.


Die Darmwände, haben die Funktion, nur feine, fertig aufgeschlossene Nährstoffe aufzunehmen und ins Blut zu überführen. Sind die Darmwände ‘porös’ geworden, bzw. funktionieren die Schleusen-Systeme in der Darmwand – die sogenannten  «Tight Junctions» nicht mehr richtig, gelangen unverdaute Partikel in den Blutstrom und man spricht von «Leaky-Gut-Syndrom»


Die Auswirkungen davon ist dann eine Störung der Immunzellen, die sich dann die allergische Bereitschaft gegenüber körperfremden Zellen (Pollen) massiv erhöhen!

Unsere Erfahrung zeigt, dass wenn wir die …


- Ernährung umstellen

- Mikroentzündungen reduzieren

- Nährstoffaufnahme in Darm optimieren

- Verdauungsleistung verbessern

- Mikrobiom aufbauen optimieren

- Schlafqualität optimieren

- Energie & Wohlbefinden steigern


… dann flacht die  Allergiebereitschaft massiv ab und es kann dann meist wieder beschwerdefrei der Frühling genossen werden 😃


👉🏽Damit wir dich als Darmexperten optimal unterstützen können, findest du hier die Links zu unseren Top 4 Allergie-Hemmern!

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

댓글


bottom of page